Referenzen

unserer Dozenten | Teilnehmer | Netzwerk-Partner

„Wir müssen mit allen Mitteln die Mutigen, die Kühnen, die Vordenker und Erfinder der aktuellen Zeit unterstützen, damit auch die Neuerfindung des Automobils auf breite Zustimmung trifft und Gesetze, Bestimmungen und Regeln jetzt dafür angepasst werden. Ich freue mich auf Mitstreiter und Verbündete, die mit mir diese Zukunft gestalten werden.“

„In China gibt es 800 000 Speditionsunternehmen mit 300 Millionen Lastwagenfahrer. 85 Prozent davon arbeiten als Einzelunternehmer. Wie diese und weitere Herausforderungen gelöst werden und mit welcher Strategie sich China in Zukunft an die Spitze der Mobilitätsindustrie setzen möchte, diskutiere ich gerne mit Ihnen im CAS SMART Mobility Management.“

„Die Mobilitätsindustrie steht vor der größten und tiefsten Veränderung in ihrer Geschichte. Das Management der Chancen und Risiken dieser Transformation steht im Zentrum unseres CAS Programm SMART Mobility Management driven by SMART Data & SMART Cities.“

“Plattformservices wie Uber bieten Alternativen zum eigenen PKW, denn ein intelligent vernetzter Mobilitätsmix von verschiedenen, gemeinsam effizienter nutzbaren Angeboten ist ein entscheidender Bausteine für eine nachhaltige Verkehrswende. Wir brauchen ein ganzheitliches Verständnis, um Mobilität für urbane und ländliche Räume zukunftsfähig zu gestalten.”

„Fahrzeuge werden zu digitalen Begleitern. Mittels künstlicher Intelligenz und neuartigen Benutzerschnittstellen entstehe verbale und visuelle Verbindungen zwischen Fahrzeug, Passagieren und Aussenwelt. Ich freue mich darauf, einen Einblick geben zu können, wie wir bei NIO Mobilität neu gestalten.“

„Die Dekarbonisierung des Verkehrssektors qua Elektrifizierung, die Deprivatisierung der Individualmobilität durch den Einzug der Share-Economy und die Demotorisierung des Stadtverkehrs aufgrund des Bedeutungszuwachses der aktiven Mobilität werden zu den grossen Treibern der Mobilität von morgen. Dank ihnen hält die „Verkehrswende“ ihr gesellschaftliches Versprechen, mit mehr Mobilität und weniger Verkehr, sinnvoller wirtschaften und erfüllter leben zu können.“

„Städte müssen die Gestaltung der Mobilitätswende selbst in die Hand nehmen. Technologische Lösungen helfen Städten und Unternehmen dabei, nachhaltige Mobilitätslösungen anzubieten, um die Lebensqualität in den Ballungsräumen sowie ländlichen Regionen zu verbessern.”

„Jede Veränderung startet mit den Menschen, die sie aus Überzeugung angehen. Was es ebenso benötigt ist das Wissen und die Technologie, um den Wandel auch in der Gesellschaft und den Unternehmen zum Erfolg zu führen. Ich freue mich darauf mit den Teilnehmern im Dialog Wegbereiter dieser erfolgreichen Veränderung zu sein.“

„Die Automobilindustrie befindet sich in einer umfassenden Transformation. Alle Hersteller müssen radikal umdenken, ihre aktuellen Produkte optimieren und an innovativen und umfassenden Mobiliätsdienstleistungen arbeiten. Dieser Schritt in die Zukunft kann nur mit Hilfe von intelligenten, datenbasierten Lösungen geschehen.“

„Der Erfolg multimodaler Mobilitätskonzepte steht und fällt mit der Akzeptanz der Nutzer. Neue Geschäftsmodelle müssen ihren Mehrnutzen für Mobilitätsteilnehmer klar herausstellen. Andernfalls wird der „Homo Mobilicus“ sein gelerntes Verhalten nicht verändern.“

„Die Mobilitätsrevolution ist weit mehr als ein Shift zwischen Automobil, Bahn, Fahrrad und Nahverkehr. Es handelt sich um ein grundsätzliches Umdenken unserer Arbeits- und Lebenswelten.“

„Ganzheitliche Mobilitätsangebote brauchen die Kooperation verschiedener Mobilitätsdienstleister. Gleichzeitig stehen diese allerdings in Konkurrenz und unter internationalem Wettbewerbsdruck. Im Rahmen des CAS Smart Mobility Management möchte ich darüber diskutieren, welche Unterstützung digitale Technologien (z.B. Blockchain) hier bieten“

„Der Mobilitätssektor verändert sich rasant. Alternative Antriebstechniken, Autonomes Fahren, Carsharing sowie die voranschreitende Digitalisierung im Service und Verkauf sind nur einige der aktuellen Herausforderungen für die Automobilhersteller. Diese Veränderungen nicht nur mitzuerleben, sondern auch aktiv mitgestalten zu können, machen für mich die Faszination meiner Tätigkeit aus. Ich freue mich darauf, Ihnen praxisnahe Einblicke zu geben.“

“Mit der 2018 gegründeten Geschäftseinheit AMAG Innovation & Venture LAB, gestaltet die AMAG die Zukunft der Mobilität in der Schweiz neu. Mit über 30 Spezialisten entwickeln und pilotieren wir neue, eigenständige Geschäftsmodelle und investieren in zukunftsträchtige Startups aus den Geschäftsfeldern Mobilitätsservices, Konnektivität, E-Mobilitätsdienstleistungen und E-Business.“

„Es freut mich sehr, dass wir am Institut für Customer Insight das neue Programm Smart Mobility Management entwickelt haben. Damit bleiben wir unserer Tradition treu, ein top aktuelles Thema unserer Gesellschaft aufzugreifen und den Weiterbildungsbedarf in diesem Bereich mit einem hoch- wertigen Programm zu bedienen.“

„PwC Deutschland unterstützt als Programm-Partner je ein Start-up im Sektor Smart Mobility und Smart City mit einem 50% Zuschuss zur Studiengebühr. Wir wollen damit die übergreifende Zusammenarbeit und die herausragende Bedeutung von Public-Private Partnerships in Zukunft fördern.“

„Unsere Vision der nachhaltigen und praktischen Mikromobilität ist heute aktueller denn je. Die Gesellschaft verändert sich und so auch deren Mobilitätsbedürfnisse. Umweltfreundliche und platzsparende Fahrzeuge wie unsere E-Scooter, der Microlino und die Microletta werden eine wichtige Rolle spielen bei der individuellen urbanen Mikromobilität. Es ist höchste Zeit umzudenken und für die nächste Generation die richtigen Weichen zu stellen. „

„Mobilität ist erstaunlich ineffizient. Autos zum Beispiel werden nur 2% genutzt, der Material- und Energieeinsatz ist enorm. Die Prinzipien der Kreislaufwirtschaft bergen nicht nur das Potenzial für die Dekarbonisierung des Mobilitätssektors, sondern auch großes Geschäftspotenzial.“

„Wenn wir die geplante Verkehrswende wirklich ernst meinen, geht es nur gemeinschaftlich auf Augenhöhe und in einem guten Zusammenspiel aller Anbieter und Rahmengeber. Gerade nationale Transportunternehmen transformieren zu Mobilitätsdienstleistern, aus diesem Grund müssen Angebote physisch und digital in Reiseketten (Tür-zu-Tür) gedacht, für die Kunden orchestriert und gemeinsam mit Partnern betrieben werden.“

„Die Mobilitätsindustrie ist mit hochkomplexen Herausforderungen konfrontiert. Ihr Wandel findet jedoch deutlich langsamer statt, als eigentlich notwendig. Die verschiedenen Akteure für sich allein werden diese Mammutaufgabe nicht lösen können. Um die Zukunft der Schlüsselindustrie zu sichern, ist ein neues Querdenken und partnerschaftliches Zusammenarbeiten erforderlich. Mit dem CAS SMART Mobility Management-Programm bündeln wir diese Kräfte und treiben konkreten Ideen und Lösungen voran. Ich freue mich auf die spannende Zusammenarbeit und unsere Expertise als Partner für die digitale Business Transformation einzubringen.“

„Wie organisieren wir Mobilität so intelligent, dass unser Kunde gemäss seinen persönlichen Bedürfnissen einen Mehrwert hat? Diese Frage birgt Herausforderungen, aber vorallem auch Chancen. Ich unterstütze gerne den CAS Smart Mobility Management Studiengang als Hands-On Experte.“

„Manchmal kommt es mir so vor als hätte ich in der Matrix gelebt, denn über Elektrifizierung, Online Sales, New Retail, agile Strategien und Co. habe ich mit Elon schon in meinem Vorstellungsgespräch vor 11 Jahren gesprochen. Seitdem hat es mich beim Aufbau von Tesla in Europa ständig begleitet und ich freue mich diese persönlichen Erfahrungen nun mit muchbetterelectric weiterzugeben.“

„Ich verspreche mir vom Zertifikatslehrgang Smart Mobility ManagerIn HSG Impulse, Ideen und Antworten, um noch besser durch diese volatile Zeit zu navigieren und im Austausch mit Academia und anderen Teilnehmern relevante Ansätze sowie Lösungen für die aktuellen Herausforderungen zu entwickeln – und damit mein eigenes Profil zu schärfen.“

„Wie sehen innovative und tragfähige Geschäftsmodelle aus? Wie managen wir die Transformation in Organisationen? Wie schaffen wir Akzeptanz und Vertrauen bei potentiellen Nutzern? Der Zertifikatslehrgang Smart Mobility Manager HSG bietet für mich eine einzigartige Plattform, diese und weitere Fragestellungen mit anderen Gestaltern aus der Mobilität – aus Wissenschaft und Praxis – zu entwickeln und zu vertiefen. Ich freue mich darauf! “

„Von dem Zertifikatslehrgang Smart Mobility ManagerIn HSG erhoffe ich mir Ideen für neue Geschäftsmodelle. Durch den Austausch mit Referenten und Teilnehmern freue ich mich auf best-practice-Beispiele und das Lernen voneinander. Für mich persönlich ist es eine Chance die Transformation mitzugestalten.“

„Im Leistungssport habe ich gelernt, dass der Austausch mit Experten und das Sparring im Team wichtige Trigger für aussergewöhnliche Entwicklungen sind. Vor dem Hintergrund des rasanten Wandels im Mobilitätssektor, bietet mir das CAS Smart Mobility Management Programm eine ideale Plattform für aktuelle berufliche und persönliche Perspektiven. “

„Mobilität steht im ständigen Wandel. Das CAS Smart Mobility Management Programm trifft den Zahn der Zeit und unterstützt die Teilnehmer aktiv bei der Gestaltung der Zukunft und von Smart-Cities. Ich bin gespannt und freue mich zusammen mit anderen Teilnehmern Ideen und Lösungen zu entwickeln.“

„Nachhaltige und mitarbeiterorientierte Mobilitätslösungen sind unser Beitrag zu einer effizienten und attraktiven Arbeitsumgebung. Dafür ist es notwendig Mobilität jeden Tag neu zu denken und weiterzuentwickeln. Durch den Studiengang „SMART Mobility Management“ der Universität St. Gallen erwarte ich mir wertvolle Impulse zur Gestaltung dieser Transformation sowie den Ausbau einen starken Netzwerkes.“

„Durch den CAS erwarte ich mir, meinen theoretischen Rucksack zu füllen, persönliches Netzwerk auszubauen und innovative Mobilititätsdienstleistungen kennenzulernen, die über das klassische MaaS hinausgehen und sich in der Praxis bewährt haben. “

„Als Unternehmer in der Flotten- und Mobilitätsbranche bin ich stets bestrebt, die neuesten Trends und Entwicklungen in dieser Szene zu kennen und zu verstehen. Dieser neue CAS Smart Mobility Management bietet hierfür eine ideale Plattform. Er ermöglicht einen interessanten Austausch mit Dozenten und anderen Teilnehmern und gibt Einblick in die aktuellen Entwicklungen bei innovativen Unternehmen im Mobilitätsbereich. Genau das suche ich, um meinen Horizont zu erweitern.“

„Als Start-up Unternehmer erlebe ich tagtäglich wie schnell sich die Mobilitätsbranche wandelt und sich potentielle Geschäftsfelder auftun. Gerade deshalb freue mich im CAS Smart Mobility Management meine Erfahrungen zu teilen und gelerntes direkt in die Praxis umzusetzen.“

„Die Veränderung in der Mobilität hat Auswirkungen auf unser Lebens- und Wirtschaftsmodell. Ich verspreche mir vom Zertifikatslehrgang Smart Mobility Manager HSG Impulse und Ideen, um unser Leistungsversprechen unseren Kunden gegenüber zukunftsgerichtet ausbauen zu können, wie auch Austausch unter Mobilitätsspezialisten, welche die zukünftige Form der Fortbewegung mitgestalten wollen.“

„Eine erfolgreiche Verkehrs- und Mobilitätswende wird auf kommunaler Ebene umgesetzt. Neben den Ballungsräumen dürfen bei allen Konzepten nicht Millionen von Menschen im ländlichen Raum vergessen werden.“
„Intelligente Mobilitätslösungen sind ein zentraler Bestandteil für Smart Cities. Es braucht jedoch nicht nur gute Ideen, sondern auch Personen, die die Transformation vorantreiben und sie in Städten und Gemeinden umsetzen. Als nationale Plattform für die smarten Städte von Morgen unterstützen wir daher gerne diese Initative.“

„Als Verband mit über 500 Mitgliedsunternehmen in 7 Ländern unterstützen wir als Netzwerkpartner gerne das CAS SMART Mobility Management. Wir brauchen solche Initiativen, um einen neue Generation von Machern auszubilden, die die überfällige Transformation gestalten.“

Vereinbaren Sie Ihr persönliches Beratungsgespräch

Ihr Ansprechpartner

Referenzen

Dr. Hans-Peter Kleebinder

Studienleiter CAS SMART Mobility Management

+41 71 224 21 68
hans-peter.kleebinder­@unisg.ch